Sie sind hier: Home > 
29.3.2015 : 14:23

Protokoll der Jahreshauptversammlung

 

Am 6.März 2015 um 20:00 Uhr im Vereinslokal des Kleintierzüchtervereins Faurndau

In die Teilnehmerliste haben sich eingetragen: 19 stimmberechtigte Mitglieder.

Moderation: Günter Preuß

Protokoll: Evelin Abraham-Prillwitz

 TOP  1

Günter Preuß begrüßt die Teilnehmer und eröffnet um 20:18 Uhr die Sitzung.

Er stellt fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist. Die Tagesordnung entspricht der mit der Einladung versandten Tagesordnung und wird genehmigt.

 TOP  2

Auf die Verlesung des Vorjahresprotokolls wurde nicht eindeutig verzichtet, deshalb fasste Günter Preuß die wichtigsten TOPs nochmals zusammen und verlas namentlich das Ergebnis der Wahlen von 2014. Er zitierte nochmals den Beschluss, dass seit 2015 die Einladungen zur Jahreshauptversammlung gem. Vereinssatzung
§ 2 Absatz 5, Zeile 2, kostensparend per Mailversand erfolgen.
Die Mitglieder bestätigten einstimmig, dass keine weiteren Fragen sind.

 TOP  3

Berichte des Vorstandes und der Kassenprüfer
Ute Reichardt zum Finanzstatus:
Das Vereinsvermögen ist gegenüber dem Vorjahr um 2260 Euro gestiegen.
Unsere Ausgabenschwerpunkte waren:
Mietkosten 3000 Euro
Servermiete 2150 Euro, gegenüber 2770 Euro im Vorjahr
Domains 616 Euro
Insgesamt 6717 Euro

Einnahmen aus Mitgliederbeiträgen: 4380 Euro
Einnahmen aus Rechnungen an Kunden: netto 3800 brutto 4522 Euro, hierbei enthalten sind einmalige Sondereffekte
Einnahmen gesamt: 8978 Euro
Überschuss: 2260 Euro
Nach wie vor kann der Verein deshalb nur mit seinen Kunden ein positives Jahresergebnis erzielen.
Spendeneinnahmen in Höhe von 200 Euro.
Ute dankt allen Gebern.

Bericht des 1. Vorsitzenden

Jens resümiert ein erfolgreiches Vereinsjahr 2014.
Die Server Konsolidierung ist abgeschlossen.
Derzeit findet im Kreismedienzentrum eine komplett neue Stromverkabelung statt inklusive Sicherungskästen und Serverschrank entsprechend zeitgemäßer Standards.
Das WLAN System wird stufenweise umgestellt. Der Modus zur Einwahl ins Internet wird im Clubraum an eine Ticket-Nummer gebunden sein, die 3 Monate Gültigkeit hat. Konkrete Anleitungen dazu gibt es vor Ort.
Durch die verschiedenen technischen Neuerungen wird der IT- Schwerpunkt im Haus nicht mehr zu den Hauptaufgaben von FTO gehören. Das schafft zeitliche Freiräume. Jens führt aus, dass wir uns auch weiterhin auf die Betreuungsaufgaben konzentrieren wollen. Wir bewerben in der Presse wöchentlich unseren Slogan ?PC für jedermann. Hilfe zur Selbsthilfe?. Das findet regen Zuspruch vor allem auch bei Nichtmitgliedern. Unser Vereinsraum quillt an manchen Clubabenden förmlich aus allen Nähten.


Ebenfalls gute Resonanz fanden 2014 die kulturellen Veranstaltungen im Rahmen des ForumMedienWissen, - dieses ist eine gemeinsame Plattform der KOOPs für die Öffentlichkeitsarbeit.
Besonders positiv hervorzuheben waren eine interessante Reisedokumentation über den IRAN von Theo und Albine Heidenreich, sowie eine tiefenpsychologische Exkursion in das Reich der Märchen von Ulla Jackowski. Ein ganz besonderes Highlight war in technischer Zusammenarbeit mit dem KMZ und dem Dia-AV-Kreis Böblingen der Multimedia-Abend ? Biosphärengebiet Schwäbische Alb?. Dazu konnten über 50 Besucher begrüßt werden.
Dauerbrenner bei der Vereinstätigkeit bleiben auch 2015 umfassende Aufklärung, und wiederholte Schulungen in allen Bereichen der Sicherheit im Umgang mit PC und Internet.
Im Rückblick auf vergangene 20 Jahre FTO führte Jens aus, dass die uns angehörenden Vereine noch immer Beratungsbedarf zu ihren Domains haben. Dieser Support soll bestehen bleiben.

 Mitgliederzahlen und Entwicklung:
Die Anzahl der Vereinsmitglieder ist konstant geblieben bei 5 Zugängen und 5 Austritten. Aktuell freuen wir uns über 89 Mitglieder.

 Kassenprüfung

Dieter Bässler hat gemeinsam mit Dr. Hans Prillwitz die Kasse geprüft mit dem Ergebnis: Kassenbuch und Kasse sind tadellos geführt. Lob und Dank an die Schatzmeisterin Ute für ihre geleistete Arbeit.

 TOP 4

Entlastung des Vorstandes

Wulf- H. Reichardt beantragt die Entlastung der Schatzmeisterin sowie des gesamten Vorstandes.
Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr einstimmig.

 TOP 5 Wahlen
Wahl des 1. Vorsitzenden
.
Wulf-H. Reichardt stellt den Antrag, den einzigen Kandidaten wiederzuwählen
Jens Reichardt wird einstimmig im Amt als 1. Vorsitzender bestätigt ? bei einer Enthaltung.

 2. Wahl des Schatzmeister
Wulf stellt den Antrag zur Wiederwahl.
Ute Reichardt wird einstimmig als Schatzmeisterin wieder gewählt - bei einer Enthaltung.

Besonderheit: Ute wird von Albine Heidenreich ab sofort entlastet. Sie übernimmt künftig den Einzug der Beiträge, sowie die dafür erforderlichen Sepa-Umstellungen

 3. Wahl der Ausschussmitglieder:

Die Kandidaten erklären sich bereit zur Wiederwahl

Barbara Preuß und Michael Riedel

werden einstimmig wieder gewählt

Alle Gewählten nehmen die Wahl an

 TOP  6

Anträge, Aussprache, Sonstiges
Günter Preuß stellt fest, dass keine Anträge eingegangen sind.
Jens bedankt sich mit Blumensträußen bei unserer treuen Supportseele Barbara für das unermüdliche Vereinsengagement, ebenso bei Evelin, für ihren Einsatz in Sachen Mitgliederpflege.

Jens ermutigt alle Mitglieder zur aktiven Mitgestaltung. Wir leben aus der Vielfalt von Interessen und freuen uns über jede neue Idee. Karl Sebald bietet spontan einen Beitrag über seine berufliche Tätigkeit an. Ingrid Schindler will über die Arbeit im Hospiz einen Vortrag organisieren.


Wer also über ein Hobby, Reisen, Fachgebiet, Technikbegeisterung, Fotografie etc. berichten möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei Evelin: eap(at)fto.de anzumelden.
Unser neues Mitglied Ulrike Seufert spendet dem Verein Lob und Anerkennung. Sie fühlt sich bei FTO gut angenommen und betreut.

 Günter macht auf eine Abmahnwelle aufmerksam. Auf der Plattform e-Bay bieten Zeitgenossen Vinyl-Schallplatten an. Auf Grund entsprechender Kennzeichnung dürfen allerdings bestimmte Schallplatten auf diesem Wege nicht verkauft werden. Dahinter wird eine Urheberrechtsverletzung gesehen. Diesen Umstand machen sich sog. ?Abmahner? zu Nutze und versuchen die Anbieter rechtsanwaltlich zu hohen Abmahnzahlungen zu veranlassen: Also, eine neue Abzockwelle.

 TOP  7

Ausblick und Schluss der Veranstaltung
Jens und Günter stellen einen technischen Vortrag über das multimediale Wohnzimmer in Aussicht. Über Tor-Nodes soll nachgedacht werden. Verschiedene kulturelle Themen sind in Vorbereitung. Barbara wird Wünsche aus dem Zettelkasten erfüllen.
Jens betont nochmals, dass neue Impulse durchaus erwünscht sind und der Trend längerfristig dahin geht, auch innovative Wege zu wagen.

In seinem Schlusswort dankt Güter Preuß allen Teilnehmern und beendet um 21:58 Uhr die Jahreshauptversammlung

 Ämterverteilung 2015

Ämter

Name

Vorname

1. Vorsitzender

Reichardt

Jens

2. Vorsitzender

Preuß

Günter

Schriftführerin

Abraham-Prillwitz

Evelin

Schatzmeisterin

Reichardt

Ute

Kassenprüfer

Dr. Prillwitz

Hans

Kassenprüfer

Bässler

Dieter

Ausschussmitglied

Preuß

Barbara

Ausschussmitglied

Sebald

Karl

Ausschussmitglied

Riedel

Michael

 

1. Vorsitzender                                                Protokollführung

 Jens Reichardt                                                 Evelin Abraham-Prillwitz

 

 

 

 

Nach oben

Computerverein

Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe

bei PC und Internet.

An jedem Dienstag ab 19:30 Uhr

im Kreismedienzentrum Göppingen

Eberhardstr. 22, Seiteneingang.

Nach oben

Ende der Weihnachtsferien

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

wir wünschen allen ein gesundes und frohes neues Jahr.

Der erste Clubabend findet wieder statt am:

Dienstag, 13. Januar 2015, zur gewohnten Zeit ab 19:30 Uhr
im Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstr. 22.

Nach oben

Weihnachtsferien vom 09.Dezember 2014 bis 06.Januar 2015

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Nach oben

Burg Teck
Filsursprung
Waldweg auf der Alb
Neidlinger Wasserfall

Einladung zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Am 2. Dezember 2014 im Kreismedienzentrum Göppingen,
20:00 Uhr, Seminarraum UG

In Zusammenarbeit mit dem Dia-AV-Kreis Böblingen laden wir herzlich ein zu einem Multimedia-Abend in moderner digitaler Audiovisionstechnik.
Lasst Euch verzaubern und berühren von hinreißenden Landschaftsaufnahmen und schöner Musik.
Kurzweilige Filmclips zeugen vom lebendigen Kosmos im Biosphärengebiet und geben einen interessanten Rückblick in die Zeit des Jurameeres. Ein unterhaltsamer Streifzug durch das Freilichtmuseum Beuren beleuchtet dessen jüngere Geschichte. Bunte Frühlingsträume auf Streuobstwiesen rund um Weilheim beschließen diese zauberhafte Bilderpräsentation und lassen den Herbst vergessen.

Referenten: Klaus Fritzsche, Klaus Holzhäuser, Dia-AV-Kreis Böblingen

Nach oben

Einladung zur Reise in den Orient. Quer durch den Iran

Am 21.Oktober 2014 Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstr.22
20:00 Uhr, Seminarraum UG

Ein kulturhistorischer Reisebericht von Theo und Albine Heidenreich.
Die beiden erfahrenen Weltenbummler nehmen uns in faszinierenden Bildern und Erlebnisberichten mit in das Herz der heutigen islamischen Republik
IRAN  (bis 1979 Monarchie PERSIEN).
Start der 5000 km umfassenden Rundreise ist die Landeshauptstadt TEHERAN (ca.10 Mill. Einwohner).
Unterwegs beeindruckende Landschaften und Orte. SHIRAZ, die prächtige Oasenstadt, KERMAN, QOM, YAZD. ISFAHAN; heutiges UNESCO Weltkulturerbe.
Wir bestaunen historische Paläste, Festungen, Moscheen und kommen zu den größten Heiligtümern der SCHIITEN.
Höhepunkt der Reise ist die altpersische Residenzstadt PERSEPOLIS.

Vergangenheit und Gegenwart
Die aktuelle Situation im heutigen IRAN ist auch ein Thema.

Referent: Theo Heidenreich

Nach oben

Start in den Herbst 2014

 

Unsere Sommerpause ist zuende.

Zum nächsten Clubabend treffen wir uns:

Dienstag, 23. September 2014

Kreismedienzentrum Göppingen

Eberhardstr. 22

Nach oben

Nach oben

Jahreshauptversammlung 2014

Unsere Jahreshauptversammlung findet statt am 14. März 2014

um 20:00 Uhr im Vereinsheim des Kleintierzüchtervereins in Faurndau.

Die Einladungen dazu werden zeitnah verschickt.

Der Vorstand

Nach oben

Neujahr 2014

 

Wir wünschen unseren Kunden, Mitgliedern und Freunden

              ein gesundes und glückliches Jahr 2014.

 

 

Nach oben

Nepal-Schulprojekt am 17.12.2013

Ein brandneuer Bild-Bericht von Astrid Vöhringer über die Früchte des Eberbacher Fördervereins- Nepal-Schulprojekt  Zukunft für Kinder

Erst vor kurzem ist die 1. Vorsitzende von ihrer Reise nach Nepal zurück gekehrt.
Sie besuchte die Bildungseinrichtungen des Fördervereins und überzeugte sich davon, dass die finanzielle Unterstützung durch Spenden genau dort ankommt, wo sie dringend gebraucht wird:

In den Bereichen Kindergärten, Schulen sowie Ausbildungsstätten
und Entwicklung der Infrastruktur.
In ihrem Dia-Vortrag berichtet Astrid Vöhringer von der Idee bis hin zur Realisierung und Finanzierung eines Projekts in Nepal, zum Beispiel die Einrichtung des Hostels für Kinder in Humla, einem Ort im Himalaya.
Es wird anschaulich gezeigt, wie es von Deutschland aus überhaupt möglich wird, durch zahlreiche Aktivitäten Projekte und Ideen vor Ort zu verwirklichen
Den Abend begleitet eine Fotoausstellung über das Leben in Katmandu und Umgebung.
Nepalesische Handarbeiten sowie Kleinkunst werden zum Verkauf angeboten.
Der Erlös kommt dem Förderverein zugute.

Am 17.Dezember 2013, im Kreismedienzentrum Göppingen
Eberhardstr. 22,um 20:00 Uhr im Seminarraum 3

 

 

Nach oben

Einladung zum Filmabend am 3. Dezember 2013

Sieger Köder an der Staffelei

Gerhard Stahl berichtet in seinem unterhaltsamen Dokumentarfilm über den bekannten Maler-Pfarrer Sieger Köder.

Noch immer steht Sieger Köder hinter der Staffelei, malt Glasfenster für eine Kapelle, modelliert mit den ?Krippeles-Frauen? oder bemalt mit talentierten
Dorfbewohnern großflächig eine Wand der Gemeindehalle in Rosenberg.

Die Filmaufnahmen zeigen Sieger Köder völlig versunken und ganz konzentriert bei der Arbeit. Gerhard Stahl fängt die spärlichen Unterhaltungen ein. Dabei kommt der schwäbische Humor von Pfarrer Köder glänzend zum Vorschein.

Bis heute ist der ehemalige Seelsorger von Hohenberg und Rosenberg den Menschen seiner früheren Gemeinden eng verbunden.
Er sucht ihre Nähe und er sagt ihnen auch unverblümt, was er denkt. Genau dafür lieben und verehren sie ihn. Sie sind zu Recht stolz auf ihren Malerpfarrer. Welcher Maler hat denn schon zu Lebzeiten zwei Museen!

03. Dezember 2013, Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstr. 22
20:00 Uhr im Seminarraum 3, UG

Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Weitere Infos und Filmausschnitte unter

www.sieger-koeder-film.de

 

 

 

Nach oben

Einladung zum kulturellen Abend am 16. Juli 2013

Liebe Mitglieder, liebe Freunde von FTO,

vor der Sommerpause beschließen wir unsere kulturelle Reihe mit einem Südafrikanischen Abend.

In beeindruckenden Bildern erleben wir die legendäre Garden Route, und wir dürfen gespannt sein auf den Erlebnisbericht von Michael Schellberg.                                 

Anfang 2012 beschließt der Marketing Manager aus Göppingen sein Leben zu ändern,  verkauft seine Firma mitsamt Hab und Gut und reist nach Knysna, einem kleinen Touristenort im Herzen der Garden Route in Südafrika, um dort seine Beratungsleistungen für Touristen, Investoren und Rentner anzubieten. Er mietet ein Gästehaus und bietet einen Urlaub der besonderen Art. Denn Südafrika sei anders, meint der 54jährige, der nun immer da sein will, wo Sommer ist. Das Wort heizen möchte er aus seinem Wortschatz streichen .Er ist in den Sommermonaten auf Deutschland-Tournee mit seinem Erlebnisbericht.  Bei afrikanischem Wein plaudert Michael ?Boddle? Schellberg über seine Einwanderung in Südafrika, die Vorurteile, das Land, die Leute und seine Eindrücke.

Lasst Euch angenehm überraschen und gefangen nehmen vom Land am Kap.
Der Seminarraum ist bereits ab 19:00 Uhr geöffnet.
Zur Einstimmung gibt es südafrikanische Weine gegen einen Unkostenbeitrag.

 

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr
Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstr. 22
Seminarraum 3 im Untergeschoss

 

 

Nach oben

Einladung zum kulturellen Abend am 25. Juni 2013

Von Südamerika bis in die Antarktis

Liebe Mitglieder, liebe Freunde von FTO,

Endlich Sommer! Eine kleine Abkühlung ist in diesen Tagen willkommen. Wie wäre es so:

 Mit dem Schiff in das ewige Eis.

 Theo Heidenreich und seine Frau waren von Südamerika bis in die Antarktis unterwegs.

Sie berichten über ihre kombinierte Reise von Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires über die Ausläufer der Anden bis nach Ushuaia, Stadt am Ende der Welt in Feuerland.

Von dort führte ihre Schiffsreise zu den Falklandinseln, weiter zur Südgeorgischen Inselgruppe und den südlichen Orkneys bis schließlich das antarktische Festland erreicht war.
Atemberaubende Aufnahmen erzählen von Schelfeis, den Pinguinen und von Ausflügen mit dem Schlauchboot auf dem Meer. Gefährliche Tafeleisberge sorgten hier für ein dramatisches Ereignis.

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr
Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstr. 22
Seminarraum 3 im Untergeschoss

 

Nach oben

Einladung zum Kulturellen Abend am Dienstag, 11.Juni 2013

Liebe Mitglieder, liebe Freunde von FTO,

Mit dem passionierten Hobbyimker Hermann Schnitzler wollen wir der Frage nachgehen:

Wie kommt der Honig ins Glas? Ein Streifzug durch die Bienenhaltung

In einem kurzweiligen Vortrag mit Bildern erfahren wir interessantes über die Haltung von Bienen.

Diese fleißigen Insekten sind mit verantwortlich für eine reiche Ernte auf unseren heimischen Streuobstwiesen und unverzichtbarer Bestandteil in  einem gesunden Ökosystem.

Wir werden sehen: Das Produkt Honig ist weit mehr als nur süßer Brotaufstrich.

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr
Kreismedienzentrum Göppingen, Eberhardstr. 22
Seminarraum 3 im Untergeschoss

 

Nach oben

Die Struktur der Datenverwaltung unter MS Windows Teil 3

Liebe Mitglieder,

am  Dienstag, dem 28. April 2013 findet der dritte Teil einer Reihe statt zum Thema: Die Struktur der Datenverwaltung unter MS Windows.
Sicherer Umgang mit dem Explorer ist die Grundlage für Ordnung auf dem eigenen PC.
Anhand von Beispielen wird gezeigt und geübt welche Bedeutung Hauptordner haben für alle weiteren Verzweigungen in sinnvoll benannte Unterordner.
Lernziel des Workshops: Sicheres Anlegen und Speichern von Ordnern und Dateien. Die Bedeutung der Pfade.
Im 3. und letzten Teil werden Kopieren, Verschieben und Löschen mit Tastatur und Maus eingeübt.


Wenn möglich, bitte Laptop mitbringen
.
Referent: Dr. Hans Prillwitz
20:00 Uhr, UG Seminarraum 3

 

Nach oben

Kulturelle Veranstaltung am 14. Mai 2013

Was wir essen und trinken

Die Kenntnisse über Lebensmittel aus unserer Umgebung geraten für den Verbraucher immer mehr in Vergessenheit.

Gerade in unserer Gegend sind das Angebot und die Auswahlmöglichkeit sehr umfangreich, schließlich leben wir im größten zusammenhängenden Streuobstgebiet Europas.

Häufig wird Nahrung aus allen Teilen der Welt angeboten und gedankenlos gekauft.

Wenn wir bewusst kaufen und auswählen, können wir nicht nur uns und unserer Gesundheit etwas Gutes tun, sondern auch den Lebensraum Streuobstwiese erhalten.

Regionale Produkte aus dem Streuobstbau

Ein Vortrag von Kulturlandschaftsführer Streuobst Dieter Bässler über Ernährung aus dem Streuobstbau.

Am 14. Mai 2013

Kreismedienzentrum Göppingen, 20:00 Uhr, UG Seminarraum 3

 

Nach oben

Die Struktur der Datenverwaltung unter MS Windows

Liebe Mitglieder,

am  Dienstag, dem 28. April 2013 findet der dritte Teil einer Reihe statt zum Thema: Die Struktur der Datenverwaltung unter MS Windows.
Sicherer Umgang mit dem Explorer ist die Grundlage für Ordnung auf dem eigenen PC.
Anhand von Beispielen wird gezeigt und geübt welche Bedeutung Hauptordner haben für alle weiteren Verzweigungen in sinnvoll benannte Unterordner.
Lernziel des Workshops: Sicheres Anlegen und Speichern von Ordnern und Dateien. Die Bedeutung der Pfade.
Wenn möglich, bitte Laptop mitbringen
.
Referent: Dr. Hans Prillwitz
20:00 Uhr, UG Seminarraum 3

Teil 3: 28. Mai 2013

Nach oben

Serverumzug

Wie vielleicht schon der ein oder andere mitbekommen hat, erneuern wir bei Filstal Online unsere Server. Dies nehmen wir auch zum Anlass unserer Webseite ein neues Gesicht zu geben. Bis dahin steht das gewohnte News-Modul leider nicht zur Verfügung. Neuigkeiten werden, bis das Problem gelöst ist, hier auf der Startseite veröffentlicht.

Viele Grüße
Eure Webmaster

Nach oben